Donnerstag, 31. Oktober 2013

Verdoppelt

Geschafft! Nur fünf Tage nach meiner Geburt habe ich mein Gewicht bereits verdoppelt. Ich wachse und gedeihe und wiege jetzt schon 476 Gramm. Alle sind zufrieden mit meiner Entwicklung!

Samstag, 26. Oktober 2013

Hallo Welt!

Hallo Welt! Da bin ich, die zweite von links.! Ich heiße mit vollem Namen Aika vom Adelsbächle. Weil das ziemlich lang ist und auch etwas angeberisch klingt, ruft mich meine Familie einfach "Sunny". Sie meinen, ich sei ihr Sonnenschein. Aika bedeutet Gottes Geschenk, das bin ich für meine Familie ebenfalls.

Heute (26.10.2013 um 6:42 Uhr) habe ich das Licht der Welt erblickt. Meine Hundemami Happy meinte, dass meine Geschwister und ich nun lange genug in ihrem Bauch waren. - Schade eigentlich, denn es war ganz angenehm da drin. Meine große Schwester war noch etwas schneller als ich, deshalb heisst sie "Avanti".

Ich wiege 226g und bin die kleinste von meinen Geschwistern, aber das macht nichts. Wie sagt man so schön: "Klein, aber oho!"

Das helle Licht der großen weiten Welt blendet mich wahrscheinlich ziemlich. Deshalb habe ich beschlossen, erst einmal meine Augen geschlossen zu lassen. Trinken, schlafen und chillen geht auch so sehr gut.

Da so eine Geburt ganz schön anstrengend ist, mache ich jetzt einfach mal Schluss.

Bis bald.

Freitag, 11. Oktober 2013

Die Perspektive wechseln

Liebe Sunny-Blog-Leser,

weil es in diesem Blog ja um unsere Hündin Sunny geht, werden die Blogbeiträge in der Regel auch aus ihrer Perspektive geschrieben. Manchmal werden wir als Besitzer als Gast-Blogger auch etwas schreiben. Aber wir wollen ja aus Sunnys Perspektive ihr Leben verfolgen ...

Freitag, 4. Oktober 2013

Who let the dog out (3)

... Fortsetzung

Bei unserer Suche sind wir auf die Hunderasse Elo(R) gestoßen. Scheinbar nur für uns und unsere Anforderungen gezüchtet...

Auf der Suche nach Züchtern in unserer Nähe sind wir auf die Elo-Zuchtstätte vom Adelsbächle gestoßen. Dort haben wir weiter gelesen und recherchiert, wie sich ein Elo(R) mit dem Alltag seiner Menschen verträgt. Je länger wir gelesen haben, desto sicherer wurden wir: wenn ein Hund ins Haus kommt, dann ein Elo(R). Was uns so an dieser Hunderasse begeistert, wäre eine längere Ausarbeitung. Wir empfehlen einfach, alles auf den jeweiligen Webseiten nachzulesen.

Und praktischerweise war zu dem Zeitpunkt unserer Recherche die Hündin "Happy" aus der Zuchstätte vom Adelsbächle gerade tragend. Das war für uns das Zeichen, Kontakt aufzunehmen und das "Projekt" eigener Hund anzugehen. Seitdem verfolgen wir sehr aufmerksam alle Neuigkeiten auf der Webseite :-)

Dienstag, 1. Oktober 2013

Who let the dog out?

... oder, wie wir auf den Hund gekommen sind.

Ich, Klaus, bin mit Hunden groß geworden. Bis ich mit Anfang 20 zu hause ausgezogen bin, hatten wir praktisch (mit kleinen Pausen) immer einen Hund. Dann kam das Studium, Hochzeit, berufliche Orientierung und Ortswechsel.

Zwischendurch habe ich immer wieder über einen Hund nachgedacht, aber mein Beruf als Pastor stellt gewisse Ansprüche an unsere Zeitplanung.

Und dann ist da ja auch noch meine Frau. Mirjam hat früher öfters schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht. Das lag allerdings nicht so sehr an den Hunden, sondern an den Personen, die sie (nicht) erzogen haben. Auf jeden Fall war Mirjam lange nicht wirklich begeistert davon, einen eigenen Hund zu haben.

Irgendwann dieses Jahr haben wir angefangen zu recherchieren, ob es überhaupt eine Hunderasse gibt, die in unser Leben passt, oder ob ein Stofftier besser geeignet wäre :-) Wir sind viel unterwegs, bekommen viel Besuch, sind gerne mit Menschen zusammen. Ganz klar, dass ein Hund aus der Arbeitsrasse nicht in Frage kommt. Wir suchten keinen Jagdhund und auch keinen Kläffer. Auch unsere Wohnung (130qm auf zwei Etagen), setzt gewisse Grenzen.

to be continued ...