Freitag, 28. Februar 2014

Stubenrein oder rein in die Stube?

Meine Menschen sprechen immer wieder darüber, dass ich stubenrein werden muss. Langsam verstehe ich, was sie damit meinen. Sie finden es viel besser (und ich eigentlich auch), wenn ich meine kleinen und großen Geschäfte draußen erledige - eben nicht: rein in die Stube.

Als ich am Anfang zu ihnen gekommen bin, hatte ich eine extra Toilette. Allerdings wurde die irgendwann zu klein. Vor etwa einer Woche haben Herrchen und Frauchen die Toilette weggenommen und mich immer nach draußen gebracht, wenn sie meinten, ich müsste mal. Dabei kann ich doch gar nicht auf Kommando! Manchmal musste ich erst, wenn wir wieder drin waren ...

Jetzt einigen wir uns darauf, dass ich mich melde, wenn ich muss und dann gehen wir nach draußen. Das klappt ziemlich gut. Nur wenn ich aufgeregt bin, oder ich ins Spielen vertieft bin, dann vergesse ich manchmal, mich zu melden. Aber es wird immer besser. Bald bin ich stubenrein und nichts mehr geht "in die Stube rein".