Sonntag, 29. Juni 2014

Dieb!

Ich bin empört!

Wir sind ja gerade in Italien im Urlaub in einer schönen Ferienwohnung. Die Nachbarn haben auch Hunde, was für mich sehr schön ist, um mit ihnen zu spielen. Da ist Camilla, die ist schon 13 Jahre alt. Dann sind da noch Stella und Griffi und ein paar andere Hunde.

Griffi ist eine Rüde und kleiner als ich. Er kommt manchmal ganz freundlich zu uns rüber und will spielen - dachte ich immer! Gestern hat er doch tatsächlich mein Lieblingskuscheltier geklaut und ist damit durch die Hecke abgehauen. Weil ich den Weg durch die Hecke nicht gefunden habe, wollte ich außen herum hinterher laufen.

Frauchen ruft nach mir. Ich bin hin und her gerissen. Also, weiter meinem Kuscheltier und dem Dieb nachlaufen. Frauchen ruft wieder, kommt über den Rasen gerannt, weil ich dabei war, auf die Straße zu laufen, wo die Italiener gerne zu schnell fahren. Mit Respekt vor den Autos bleibe ich stehen, Frauchen holte mich ein und ich lasse mich widerwillig nach Hause bringen.

Griffi wohnt bei dem Restaurant, wo wir mittags Essen gegangen sind. Da lag mein Stoffhund lieblos in den Rasen geworfen. Herrchen hat ihn gleich gesehen und Frauchen hat ihn mir gleich zurück geholt. - Danke!

Was lerne ich daraus? Italienischen Hunde-Charmeuren ist nicht zu trauen.

34 Wochen

Zu meinem Geburtstag haben wir am Abend einen schönen Spaziergang gemacht; erst zur Kirche hier im Ort und dann noch an den Fluss. Schade, dass wir den Weg erst so spät entdeckt haben. Da können wir viel schöner laufen, als auf den Asphalt-Straßen im Dorf. Es gibt viel zu schnüffeln, keine Autos und es ist schön ruhig.

Wir mussten über eine kleine Brücke laufen, die ein Geländer aus Steinen hat. Weil ich doch auch sehen wollte, was darunter ist, habe ich mich einfach mal auf die Hinterbeine gestellt.



Donnerstag, 26. Juni 2014

Sul mercato (auf dem Markt)

Gestern waren wir in Levanto auf dem wöchentlichen Markt. Hier gibt es neben Obst und Gemüse vor allen Dingen Kleider, Schuhe, Gürtel und Haushaltswaren. Klar, da musste Frauchen natürlich hin und sich durch die Menschenmenge kämpfen. Mir war das viel zu eng, zu laut und viel zu viele Menschen - obwohl die Italiener immer wieder sagen, wie schön ich bin. Auf italienisch klingt das ganz toll "Bella!".

Jedenfalls war ich ganz froh, dass Herrchen mit mir immer wieder auf die Seite gegangen ist, oder mich auch mal ein Stück getragen hat. Zwischendurch hat mein Hundeherz mal ganz schnell geschlagen, weil ich diese Märkte doch noch gar nicht kannte. Außerdem war es auch ziemlich warm. In einer Markthalle für Obst und Gemüse stand am Eingang ein Wassernapf für uns Hunde. Das ist total nett!

Für heute habe ich einen Ruhetag beantragt. Ich muss mich ausruhen und die vielen Eindrücke verarbeiten.

PS: Heute bin ich bereits 8 Monate alt!

Sonntag, 22. Juni 2014

Urlaub ist schön

Urlaub ist etwas ganz schönes. Den ganzen Tag verbringen wir gemeinsam als Rudel - oder Familie, wie die Menschen sagen. Keiner geht zur Arbeit, niemand muss putzen und ich muss auch nie alleine bleiben.

Gestern waren wir am Meer. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich so viel Wasser gesehen. Es ist etwas blöde, dass die Wellen immer hin und her gehen. Ich mag es nämlich gar nicht, wenn meine Pfoten nass werden. Ständig muss ich aufpassen ... Weil es ja so viel Wasser ist, habe ich gedacht, dass es ja gar nicht auffällt, wenn ich einen Schluck trinke, aber das war sehr eklig, so salzig.

Wer möchte, kann hier die schönsten Urlaubsfotos von mir ansehen.

Ach ja, heute bin ich übrigens schon 33 Wochen alt.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Bella Italia

Heute haben wir wieder ein ganz lange Reise unternommen. Von Stockach aus sind wir quer durch Frauchens Land gefahren und dann noch ein ganzes Stück in Italien, wo wir zwei Wochen Urlaub in einer schönen Ferienwohnung machen. Zum Glück war diese Fahrt nicht so lange, wie damals zu Herrchens Eltern. Außerdem habe ich mich schon ans lange Fahren gewöhnt, so dass ich jetzt viel ruhiger und entspannter bin.

Als wir vor ein paar Wochen in Frauchens Land waren, dachte ich ja schon, dass die Menschen dort komisch sprechen, aber hier in Italien ist es noch schlimmer. Zum Glück verstehe ich mich mit den Hunden, die hier sind, auch so. Wir haben unsere eigene, internationale Hundesprache.

Wir wurden von einer ganz netten Frau (Valentina) begrüßt. Sie hat uns unsere Ferienwohnung gezeigt. Als Begrüßungsgeschenk gab es einen Obstkorb für Frauchen und Herrchen, einen Kuchen und - ganz wichtig - Kaffee zur tollen Espresso-Maschine für Herrchen. Für mich gab es ein besonderes Körbchen, mit Leckerlies und Futter - da ist sooooo nett!

Gleich gehen wir noch essen, Direkt nebenan ist eine Pizzeria, die wir heute testen wollen. Naja, ich muss wahrscheinlich wieder zusehen ... ich werde später weiter berichten!





Sonntag, 15. Juni 2014

Tooooor!

Auf unserem Wochenfoto - jetzt bin ich schon 32 Wochen alt - seht ihr mich mit meinen Menschen Fußball anschauen. Zur Zeit ist gerade die Fußball-WM in Brasilien. Mir persönlich wäre es ja viel zu warm dort. Und dann auch noch ständig über den Rasen einem Ball hinterher laufen...

Donnerstag, 12. Juni 2014

Auf heißer Fährte

In der Hundeschule lerne ich jetzt etwas ganz Neues: Fährten suchen. Das geht ungefähr so: unsere Hundetrainerin Nadine legt eine Fährte, indem sie im Wald ein Wienerle über den Boden schleift und so eine Spur hinterlässt. Wenn sie wieder zurück ist, dann bringt Herrchen oder Frauchen mich an den Start der Fährte und dann kann ich losschnüffeln - immer dem Wienerle-Geruch hinterher. Am Ende finde ich dann eine leckere Belohnung.

Das macht ganz viel Spaß, aber es ist auch anstrengend. Ich muss mich nämlich sehr konzentrieren, damit ich bei den vielen anderen Gerüchen diesen einen besonderen Geruch nicht aus der Nase verliere. Weil ich mich so konzentrieren muss, bin ich nachher total müde.

Nadine sagt, dass ich das sehr gut mache.

Samstag, 7. Juni 2014

30 plus 1



Heute bin ich schon 31 Wochen alt.

Gestern ist es sehr warm geworden. Da fühlen wir Hunde uns gar nicht mehr so wohl. Wir haben ja so ein schönes Fell, das uns noch mehr wärmt. Außerdem schwitzen wir nicht so wie die Menschen, sondern müssen immer hecheln und viel trinken.

Heute soll es sogar noch wärmer werden. Deshalb haben Herrchen und ich auch schon früh am Morgen einen längeren Spaziergang gemacht. - Nun werde ich mich in eine kühle Ecke legen und mich möglichst wenig bewegen, bis es gegen Abend wieder kühler wird.

Besuch von Mami

Heute war ein ganz toller Tag! Meine Mami Happy ist zu Besuch bekommen und hat auch Lynes und ihre Menschen mitgebracht. Ich habe mich riesig gefreut und war manchmal etwas übermütig, da hat mich meine Mami etwas zurechtgewiesen. Unten seht ihr ein paar Bilder von uns.

Weil Happy und Lynes noch nicht viel Bewegung hatten (sie mussten ewig im Auto fahren - also 3 Stunden), haben wir alle zusammen einen Spaziergang gemacht und ich habe die Wiese gezeigt, wo Herrchen und Frauchen ganz am Anfang immer mit mir spielen gegangen sind.

Nachher haben wir Hunde im Garten gespielt und alle anderen durften am Tisch sitzen und haben lecker gegrilltes Fleisch gegessen. Mit wurde einfach mein Napf mit Trockenfutter hingestellt - so etwas! Da ich im Moment nicht viel Hunger habe, hat Lynes meine Portion übernommen.

Annette hat mir ganz viele schöne Sachen mitgebracht:
  • Hirschgeweih (wie ich damit wohl aussehe?)
  • Rinderkopfhaut für meine Zähne
  • einen Strick zum Kauen und Ziehen, den sie selber gemacht hat
Danke, liebe Annette!

Am Ende des Abends haben wir Happy, Lynes und die Familie zu ihrem Wohnwagen begleitet und uns verabschiedet. Morgen wollen sie ganz früh nach Italien in den Urlaub fahren.

Nun bin ich soooo müde, dass mir gleich die Augen zu fa................





Freitag, 6. Juni 2014

Selfie

Heute haben Herrchen und ich zusammen im Gras gesessen und das schöne Wetter genossen. Dabei kam er auf die Idee, dieses Selfie (Selbst-Foto) von uns zu machen. Schick, oder?